Indizes mit Hebelzertifikate handeln

Indizes stellen einen Bund von Aktienwerten dar. Die 30 größten und umsatzstärksten deutschen Aktien werden z.B. im Dax festgehalten. Weitere bekannte deutsche Aktienindizes sind der SDAX, MDAX oder TecDAX. Auf internationaler Ebene gibt es den Dow Jones, Nasdaq, Nikkei und viele mehr. Auch Indizes eigenen sehr besonders zum Handeln mit Hebelzertifkaten, da man den gesamten Markt wiederspiegelt. Wenn man sich z.B. den Dax der letzten 10 Jahre anschaut, sieht man gut das es Jahre gibt in denen man langfristig gut Long bzw. Short traden konnte.

Der Hebel ist je nach möglicher Schwanung entsprechend zu wählen. Während bei einer einfachen Aktien ein Hebel zwischen 2-3 durch ausreicht, ist dieser bei einem Index höher zu wählen, um das gleiche Ergebnis zu fahren. Beim Dax kann man z.B. durchaus mit einen Hebel 10 handeln, ohne dabei ein größeres Risiko einzugehen.

Hebelzertifkate werden in der Regel für alle gängigen Indizes angeboten. Wer es exotisches Handeln will, wird in der Regel keine Zertifikate finden. Ein Versuch wäre bei einem großen Emittenten einfach mal anzufragen.

Aufgrund der wirtschaftlichen Lage sollte man überlegen einen Teil der Vermögens in solide Aktien oder Edelmetalle zu investieren und nicht alles in Zertifikate stecken.